Schritt-für-Schritt – Anleitung


Damit auch Sie gewappnet sind für den Umgang mit einem Hoverboard, haben wir eine kurze Anleitung erstellt, welche ihnen von Grund an den richtigen Umgang mit ihrem Hoverboard erklärt.

Was man vor dem Start beachten sollte

1. Akku aufladen

Die meisten Hoverboards werden mit einem zum Teil aufgeladenen Akku ausgeliefert. Auch wenn Sie es nicht erwarten können ihr Hoverboard sofort auszutesten, empfehlen wir ihnen den Akku zunächst mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladegerät vollständig auszuladen. Wie man es auch üblicherweise von anderen elektronischen Geräten gewöhnt ist. Dieses Aufladen wirkt sich positiv auf die Akkukapazität und Lebendsdauer aus.

2. Schutzbekleidung anlegen

Obwohl Hoverboards einen riesen Spaß bereitet, kann man sich bei Unkonzentriertheit und Übermut bei fehlender Schutzausrüstung verletzen.

Erfahre näheres über die von uns empfohlene Schutzbekleidung

Die ersten Stehversuche auf einem Hoverboard

1. Der geeignete Platz

Bevor man sich das erste Mal auf sein eigenes Hoverboard stellt sollte man sich eine geeignet Stelle dafür auswählen, ohne Hindernisse und mögliche Sturzquellen. Dafür geeignet sind beispielsweise die eigenen vier Wände um sich am Anfang an den Wänden abzustützen. Ein geräumiger Flur ist ebenfalls bestens dafür geeignet.

Man kann das Hoverboardfahren auch auf einem großräumigen freien Platz üben. Hierzu ist eine weitere Person von Vorteil, welche beim erstmaligen Aufsteigen bei Bedarf unterstützend helfen kann.

 

2. Starker Fuß zuerst – dann der Schwächere

Das Aufsteigen auf das Hoverboard, sollte nach einwenig Übung eine fließende Bewegung sein. Man beginnt mit dem starken Fuß und setzt den schwächeren Fuß umgehend nach. Da das Korrigieren der Fußstellung nach dem Aufsteigen, auf dem Hoverboard sehr schwierig und fast unmöglich ist, sollte die Position der Füße direkt nach dem Aufsteigen richtig sein.

Grundsätzlich macht es keinen Unterschied auf welche Seite des Hoverboards aufgestiegen wird. Da jedoch viele Geräte auf der Vorderseite mit leuchtenden LED´s ausgestattet sind, ist die Auswahl der richtigen Seite ein leichtes Unterfangen.

3. Vorwärts und Rückwärts

ZeichnungMonoRover

Die Beschleunigung der Hoverboards sollte vor allem von Beginnern nicht unterschätzt werden. Mit fortschreitender Erfahrung machen schnelle Beschleunigungen und  Fahrten mit hoher Geschwindigkeit großen Spaß. Die richtige Dosierung der Geschwindigkeit bedarf anfangs ein wenig Fingerspitzengefühl.

Durch simples sich nach vorne lehnen wird das Hoverboard angetrieben. Möchte man hingegen abbremsen oder Rückwärtsfahren muss man sich                                                                                              lediglich in die entgegengesetzte Richtung lehnen.

 

4. Links & Rechts

Möglicherweise Bedarf das Links- und Rechtsfahren schon keiner weiterer Erläuterung, da man bereits nach wenigen Minuten die Steuerung intuitiv ausführt.

Möchte man nach links fahren, muss man lediglich den rechten Fuß stärker belasten als den linken. Diese Belastungsänderung wird vom Gerät wahrgenommen und führt umgehend zur Richtungsänderung.

Wenn man nach rechts fahren möchte, belastet man den linken Fuß.

5. Das Absteigen

Wenn man von dem Hoverboard absteigen möchte, sollte dies nicht während dem Fahren geschehen. Das Hoverboard sollte so austariert sein, dass es sich nicht bewegt und man quasi auf der Stelle steht. Sobald ein Fuß den Untergrund berührt, sollte dieser vollständig belastet werden. Wenn dieser Vorgang zügig durchgeführt wird, ist das Absteigen sowei das Aufsteigen ein leichtes Unterfangen.

Die meisten Hoverboards registrieren, dass man abgestiegen ist und schalten in ein Stand-by-Modus.